Schriftenreihe

Schriftenreihe der Deutschen Sebald Gesellschaft im Verlag Königshausen & Neumann

Beginnend mit dem Band von Thomas Honickel, »Curriculum Vitae«, erscheint ab dem Jahr 2021 eine Schriftenreihe der Deutschen Sebald Gesellschaft im Würzburger Verlag Königshausen & Neumann. Herausgeber der Reihe sind Ricardo Felberbaum und Kay Wolfinger.


Band 1

Thomas Honickel
»Curriculum Vitae. Die W.G. Sebald-Interviews«

herausgegeben von Uwe Schütte und Kay Wolfinger

Der erste Band der Schriftenreihe der Deutschen Sebald Gesellschaft versammelt umfangreiches Interviewmaterial aus dem Fundus des Regisseurs und Dokumentarfilmers Thomas Honickel. Entstanden für Honickels vielgelobten Dokumentarfilm W. G. Sebald. Der Ausgewanderte (2007) wurden die in Auswahl und Ausschnitten im Film verwendeten Interviews für den vorliegenden Begleitband vollständig transkribiert und lektoriert, um der Forschung unterschiedliche Perspektiven auf Sebald zugänglich zu machen. Damit wird eine oral history erschlossen, die wichtige Details zu Sebalds Leben und Werk zu ergänzen vermag, sich dabei aber auch als widersprüchlich und heterogen erweist. Uwe Schütte und Kay Wolfinger geben diese Interviews heraus und ordnen sie in einem Vorwort in das Curriculum Vitae ein.

Thomas Honickel ist studierter Germanist und Absolvent der Hochschule für Fernsehen und Film, München. Er drehte 30 Dokumentarfilme für ARD/ARTE, darunter Porträts von Elias Canetti und W. G. Sebald. Sein Film W. G. Sebald. Der Ausgewanderte wurde im Stuttgarter Literaturhaus 2007 uraufgeführt und in zahlreichen Goethe- Instituten und Literaturhäusern Europas gezeigt.

Uwe Schütte studierte Neuere Deutsche Literatur und Geschichte an der LMU München und promovierte 1996 an der University of East Anglia bei W. G. Sebald. Er lehrt an einer englischen Hochschule und ist Privatdozent an der Universität Göttingen.

Kay Wolfinger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Neuere deutsche Literatur und Dozent an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Verlag Königshausen & Neumann
Würzburg 2021
296 Seiten, 39,80 Euro
ISBN 978-3-8260-7286-4